Hier klicken und anhören!

Shownotes Special 4:

 

1. Stefan Sagmeister:
https://sagmeisterwalsh.com

 

2. David Byrne «Rise Ride Roar»
(Das Konzert, was mich vor ein paar Jahren live umgehauen hat):

https://www.youtube.com/watch?v=vFa9u3Yb7qA

 

3. Der Mentor Tibor Kalman:
https://www.aiga.org/medalist-tiborkalman/

 

4. Podcast "On Being",
Gast Maira Kalman:

https://onbeing.org/programs/maira-kalman-daily-things-to-fall-in-love-with-jan2019/

 

5. Das Buch, was erwähnt wird:
«The principles of uncertainty» von Maira Kalman

https://www.mairakalman.com/books/adult/the-principles-of-uncertainty/#1

 

6. Hier meinen Newsletter zum Podcast abonnieren, es gibt als Dankeschön zwei Freebies in der Willkommensmail als Downloadlink!

 

7. Audionachrichten schicken mit Speakpipe: https://www.speakpipe.com/derkreativeflow

 

8. Meine Paypal-Seite für finanzielle Unterstützung zum Podcast:
https://www.paypal.com/donationRB

 

9. «Der kreative Flow» auf Instagram: https://www.instagram.com/derkreativeflow

 

 

Podcast-Special 4:
Frag Stefan Sagmeister! – Ein Interview

Transkript

Herzlichen Willkommen zu «Der kreative Flow – Ein Podcast für Kreativschaffende». Mein Name ist Roberta Bergmann und ich bin freiberufliche Künstlerin, Autorin, Gestalterin und Host dieses Podcasts.

Heute hörst Du ein Special mit einem O-Ton von Stefan Sagmeister und damit wir keine Zeit verlieren, geht es auch schon los!

 

Ich freue mich riesig, dass ich Stefan Sagmeister für meinen Podcast gewinnen konnte. Du glaubst gar nicht wie doll! Aber von Anfang: Ich hatte im Vorfeld überlegt, wen ich denn gern mal zum Thema «Kreativität» im Grafikdesign-Bereich interviewen wollen würde. Wenn ich mir nur eine Person wünschen könnte, wer wäre das? Wen bewundere ich? Und warum nicht nach den Sternen greifen und den wohl bekanntesten Grafikdesigner der Gegenwart anfragen? So kam ich auf Stefan Sagmeister. Seine Arbeiten kenne ich, seit ich selbst Grafikdesign studiert habe. Einige seiner Arbeiten stehen bei mir im Bücherregal, ich habe CDs, die er gestaltet hat (Lou Reed, David Byrne – zumindest letzteren könnte und würde ich gern persönlich kennenlernen und ebenfalls interviewen wollen!) und nicht zu vergessen den «Happy Film», der in meinem DVD-Regal steht (Old-School, ich weiß) und den ich im letzten Jahr bestimmt dreimal gesehen habe. Auch wenn ich es für absolut unrealistisch hielt, dass er Zeit hatte, wollte ich es wenigstens versuchen. Ich habe ihm eine E-Mail mit einer Podcast-Interviewanfrage geschrieben. Wenn ich eins gelernt habe, dann das man Dinge «einfach mal machen» sollte, statt zu zweifeln, Angst zu haben, Ausreden zu suchen, es immer wieder zu hinterfragen oder es von vornherein als unrealistisch abzutun. Nach einigen Tagen hatte ich plötzlich 13 neue Mails von Stefan im Postfach, davon 12 Audiodateien zu 12 Fragen, die ich Euch im folgenden vorspielen werde.

Hier kommt unser Gespräch :  Frage & Antwort mit Stefan Sagmeister (20 min)

 

Das war die kleine «Frag Sagmeister»-Fragerunde und ich hoffe, Dir hat es gefallen und die Folge hat Dich motiviert, selbst mal ins Machen zu kommen und eventuell konntest Du Anregungen, Tipps und Tricks rund ums kreative Schaffen mitnehmen, neue Namen/Künstler aufschnappen, die Du jetzt mal sofort googlest ;-)

 

Wenn Du keine Aktion, wie diese, mehr verpassen willst, melde Dich zu meinem Newsletter an. Den Link findest Du in den Shownotes! Als Dankeschön bekommt jeder neue Abonnent meines Newsletters zwei Freebies in der Willkommensmail als Downloadlink geschenkt! Melde Dich am besten gleich an, sonst vergisst Du das wieder! Den Link findest Du in den Shownotes!

Und wenn Du Feedback, Fragen oder Kritik zu dieser Folge hast, kannst Du mir gern mailen an hallo@derkreativeflow.de oder noch besser, spricht mir wie Stefan Sagmeister, eine Audionachricht bei Speakpipe ein. Den Link findest Du in den Shownotes oder Du gehst direkt auf: www.speakpipe.com/derkreativeflow

 

Ich freue mich auf Deine Rückmeldungen, Kritik und Motivation und sage bis bald, Deine Roberta Bergmann und: «Träume groß und realisiere dann, wovon Du träumst.»